Theres Roth-Hunkeler

Theres Roth-Hunkeler lebt als Autorin literarischer und journalistischer Texte seit dem Jahr 2004 wieder in der Zentralschweiz. Vorher hat sie mit ihren drei Kindern mehr als fünfundzwanzig Jahre in St. Gallen gewohnt und dort in den Achtzigerjahren erste Erzählungen und Texte über Lektüre, Literatur und Theater publiziert. In ihrem Erstberuf war sie Lehrerin. Während Sprachaufenthalten in Paris und Florenz hat sie neben intensivem Lesen und journalistischen Weiterbildungen zu schreiben begonnen. Lange Zeit still für sich. Heute ist sie Dozentin an der Hochschule der Künste in Bern für ‹Text und Sprache› und unterrichtet am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Als dipl. Erwachsenenbildnerin AEB arbeitet sie für die Klubschule Migros Ostschweiz im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und ist Redakteurin von Education permanente EP, der Fachzeitschrift für Weiterbildung, herausgegeben vom Schweizerischen Verband für Weiterbildung SVEB. Sie war 1999/2000 Mitglied der Programmkommission der Solothurner Literaturtage und von 2002–2006 Präsidentin des Verbandes Autorinnen und Autoren der Schweiz AdS. In dieser Funktion hat sie sich in der Projektgruppe zur Schaffung des Schweizerischen Literaturinstitutes in Biel engagiert.

Neben den Buchstaben und Sätzen sind ihr Landschaften und Kochen wichtig. Nördliche Gegenden stehen neben dem Zugerberg und dem Fextal. Gehen, wandern und schauen. Und rühren in den Töpfen.

Druckbares Pressebild (S/W-Portrait, Graustufen-JPEG, ca. 40×60 cm bei 250 dpi)

Preise

3sat-Stipendium des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbes Klagenfurt (1991)
Beiträge der Literaturförderung Kt. Luzern (1989) und Kt. St. Gallen (1993)
Zwei Werkaufträge der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia (1994, 1998)
Zentralschweizer Publikumspreis (1996)
Preis der Schillerstiftung (2001) für "Erzähl die Nacht"
Werkpreis der Stadt St. Gallen (2002)
Anerkennungspreis der Dienemann Stiftung Luzern (2005)
Atelierstipendium der Stiftung Landis&Gyr: halbjähriger Arbeitsaufenthalt in London im Jahr 2008

Presse
«Ich mag diese Landschaft sehr» (Zugerbieter, 26. November 2008)
Das Schreiben braucht das Lesen (Neue Luzerner Zeitung, 22. November 2008)
«Wie schreibt es sich im Hotel?» (Luzerner Zeitung, 8. Juli 2011)

  Website: Nina Stössinger

Zur Startseite